Home Rezepte Hmmmm…Pralinen

Hmmmm…Pralinen

03/05/2015

Ich habe mich zum allerersten Mal in der Herstellung von Pralinen versucht. Inspiriert dazu hat mich meine liebe Freundin von Keksi-licious. Überhaupt: falls ihr tägliche Inspirationen für “gesunde Rezepte, auch vieles vegetarisch, vegan und/oder lowcarb, Hauptsache einfach nur lecker” haben wollt, folgt ihr auf Facebook oder Instagram. Ihr werdet es nicht bereuen.

Vor ein paar Tagen postet sie also ihre selbstgemachten Pralinen und ich denk mir wie so oft bei ihren Posts: “Das muss ich auch mal ausprobieren”. Ihr Rezept war aber mit Erdnussmus, was nicht so mein Ding ist. Also, hab ich es ein wenig abgewandelt:

IMG_20150503_004438.jpg

Ich habe Silikonformen mit geschmolzener dunkler (80%ig) Schokolade ausgestrichen (Mithilfe eines kleinen Löffels) und kurz in den Tiefkühler gestellt. Dann habe ich Bio Zartbitter-Kakao-Creme von Alnatura (eine super Alternative zu Nutella) ca. 1:1 mit Kokosmilch verrührt und in die Schokoformen geleert (nicht ganz voll machen) und wieder ab in den Gefrierschrank. Nach ein paar Minuten wieder herausnehmen und das Ganze mit einer Schicht Schokolade verschließen und wieder zurück ins Kühlfach.

So, und nun hoffe ich, dass Ihr am Ende ein besseres Erlebnis habt als ich; mir sind nämlich beim Rauslösen aus der Form ca. 3/4 kaputt gegangen. Ur lecker waren sie ja dennoch, aber das Ergebnis war halt nicht so optimal zum Fotografieren 😉 Ich glaube, dass ich die Formen einfach zu dünn ausgestrichen habe. Oder ich nehm das nächste mal, so wie beim Ursprungsrezept von Keksi-licious, auch Papierformen, die man dann sicher leichter entfernen kann, als die Pralinen aus den Formen stürzen zu müssen.

IMG_20150503_010304.jpg IMG_20150503_010113.jpg IMG_20150503_005342.jpg IMG_20150503_005033.jpg

Das gehäkelte Deckerl ist übrigens ein Erbstück meiner Großmutter. Ich bin immer wieder beeindruckt davon wie fein diese Deckerln gehäkelt sind – ja, die sind wirklich handgehäkelt!

Das könnte dich auch noch interessieren

Leave a Comment