fbpx
Home DO-IT Inspiration Motivation Monday November – nach jedem Tief kommt auch wieder ein Hoch

Motivation Monday November – nach jedem Tief kommt auch wieder ein Hoch

06/11/2017

Wer kennt diese (Motivations-)Tiefs nicht? Schrecklich, oder? Aber hey, wir brauchen sie um die Hochs überhaupt wahr nehmen zu können. Stellt euch mal vor wir hätten keine emotionale Tiefs; dann gäbe es auch kein Hoch; sondern nur „Normalzustand“. Und wer will denn schon normal sein?

Nein, ernsthaft: ich hab gerade auch nicht die motivierteste Zeit, aber ich erinnere mich in solchen Situationen immer gerne an die Tatsache, dass es diese auch braucht, um wieder Höhenflüge zu erleben.

 Aber nur abwarten, dass wieder bessere Zeiten kommen, ist halt auch nicht so mein Ding. Hier also paar Gedanken dazu wie man ein Tief überwinden kann:

Ignoriere Tiefs nicht

Versuche ein Tief nicht einfach zu übergehen. Wie eingangs erwähnt braucht es sie. Man neigt ganz oft dazu schwierige Zeiten ignorieren zu wollen; aber das geht meist nicht gut. Lasst sie uns lieber bewusst machen – vielleicht sogar kurz darin sulen – um dann wieder aus einer misslichen Lage rausfinden zu können.

Lenk dich ab

Dieser Punkt scheint ein widersprüchlich zu Punkt 1 zu sein; ist es aber nicht. Indem du dich auch mal von deinen Problemen ablenkst bekommst du einfach den Kopf wieder frei um sie anzugehen. Ich bastle in solchen Situationen sehr gerne; oder gehe mit einer Freundin spazieren.

Analysiere das Tief

Ich liebe Brainstorming mit mir selbst. Oft finden es nur in meinem Kopf statt; aber sie sind präsent. Wenn du also mal in einer misslichen Lage bist, dann versuch doch mal deine Situation mit dir selbst zu brainstormen. Schreibe z.B. auf ein Blatt Papier was dich beschäftigt; wo du Probleme siehst und Ideen, wie du sie lösen könntest. Probleme zu visualisieren kann eine wirkungsvolle Methode sein um zu einer Lösung zu finden.

Hol dir Hilfe

Wenn das Brainstormen mit dir selbst nicht weiter hilft, dann hole dir auch einmal Hilfe. Diese Hilfe kann ganz unterschiedlich aussehen. Lass dir Feedback geben; Suche dir eine Schulter zum Anlehnen oder eine neutrale Person mit der über deine Situation sprechen kannst. Man braucht sich nicht davor schämen professionelle Hilfe anzunehmen – das ist sogar ein sehr mutiger und besonders starker Zug.

 

Und damit wünsche ich euch einen guten Start in die neue Woche und das neue Monat. Selbst wenn es mit einem Tief startet, denkt daran, dass danach nur ein Hoch kommen kann.

Das könnte dich auch noch interessieren

Leave a Comment