Home DIY ProjekteAccessoires DIY Summer Vibes: Korkclutch

DIY Summer Vibes: Korkclutch

by DO-ITeria

Der Sommer lässt ja leider noch ein klein wenig auf sich warten, aber mit dem Nähen von Sommer-Accessoires kann man nicht früh genug beginnen – und ganz nebenbei kommt man auch noch in Sommer-Stimmung.

Und zwar war diese Korkclutch tatsächlich mein allererstes Projekt, welches ich mit meiner neuen Nähmaschine angefertigt habe. Vielleicht mache ich noch ein Nähmaschinen-Review, wenn ich dann einmal schon mehr auf der Maschine genäht habe; mal sehen.

Der Schnitt der Tasche ist im Grunde keine Hexerei; aber das Ergebnis lässt sich doch sehen, oder? Das Ganze ist im Prinzip aus einem Stück genäht, welches ihr 2x faltet. Bei dem einen Drittel, welches die Lasche der Tasche wird schneidet ihr die 2 Ecken weg, so dass es ein Dreieck wird. Das Prinzip des Stoff-Drittelns eignet sich sehr gut um alle möglichen Clutches herzustellen. 1x schneidet ihr die Ecken weg; 1x schräg die Hälfte oder ihr kürzt die Lasche parallel – na ihr wisst sicherlich was ich mein. Bei dem konkreten Beispiel hier habe ich die weggeschnittenen Ecken dazu verwendet ein kleines Fach für die Innenseite der Tasche zu nähen (einfach an das Futter angenäht).

Für das Futter braucht ihr dann nur ein identisches Stück Stoff. Ihr schließt dann die Seitennähte vom Oberstoff und Futter unabhängig von einander und näht dann die Lasche beider Stoffe rechts auf rechts aneinander. Zum Verstürzen lasst ihr beim Futterstoff ein Loch an der Seitennaht. Dieses könnt ihr im Nachhinein per Hand zunähen. Je nach Geschmack könnt ihr die Kanten dann noch von außen absteppen. Als Verschluss habe ich ein Gummiband durch 2 Ösen gefädelt und einen 60ies-Knopf vom Flohmarkt angenäht.

Das Material: Die Clutch war übrigens auch das erste Projekt, welches ich aus Korkstoff angefertigt habe. das Material dazu hatte ich eigentlich schon recht lange daheim liegen; bin aber bislang noch nicht dazugekommen es zu verarbeiten. Es war auf jeden Fall recht interessant den Korkstoff zu vernähen. Er ist ein wenig stabiler als üblicher Stoff – und ich hatte immer wieder das Gefühl er könnte mir brechen; was nicht passiert ist! (Paranoia, was ist los mit dir???). Nachdem ich die Tasche mit dem gelben Blumenstoff gefüttert hatte, musste ich diese ja auf der linken Seite zusammennähen und das ganze dann verstürzen. Nachdem der Korkstoff eben weniger flexibel war, musste ich ein größeres Loch, als ich es gewohnt war, zum Verstürzen des Stoffes offen lassen. Aber sonst lies sich der Kork mühelos mit normalem Fußerl absteppen & co.

Beitrag bei http://www.creadienstag.de/ verlinkt

Das könnte dich auch noch interessieren

4 comments

Jenny 15/03/2017 - 12:11

Eine süße Clutch (: ich finde Korkstoff ist immer einen Hingucker wert, habe aber leider noch nie selber damit gearbeitet.

Liebe Grüße,
Jenny
http://www.imaginary-lights.net/

Reply
DO-ITeria 15/03/2017 - 23:19

Hallo Jenny,
du solltest unbedingt mal was mit Korkstoff machen. Ist echt ein spannendes Material!
LG Karin

Reply
Bianca 24/04/2017 - 16:34

Sehr gelungen – wirklich! Ich mach mir heute auch eine – aber aus Snappap. Kork hab ich keinen daheim!

LG
Bianca

Reply
DO-ITeria 25/04/2017 - 11:27

Danke, liebe Bianca! Freut mich sehr! Viel Spaß beim Nähen deiner eigenen.
LG Karin

Reply

Leave a Comment