Home DIY ProjekteDeko Kacheluntersetzer – ein Mitbringsel aus Portugal nützlich gemacht

Kacheluntersetzer – ein Mitbringsel aus Portugal nützlich gemacht

08/09/2016

Leider komme ich momentan nicht so viel zum Basteln und noch weniger zum Bloggen. Ich schreibe gerade noch neben meinem Job die Abschlussarbeit für mein Magisterstudium an der Uni Wien. Das endlich hinter mich zu bringen, hat gerade Priorität eins. Es ist mir nämlich sehr wichtig dieses Kapitel abzuschließen, um frei von Altlasten ein neues aufzuschlagen. Das ist also mal der Plan für diesen Herbst. Aber, das heißt natürlich nicht, dass ich total unkreativ geworden bin; kann nur leider nicht ganz so viel Zeit dafür aufwenden (wie ich vielleicht wollen würde).

Fliesenuntersetzer 3

Auch bezüglich Reisen ist mal eine kleine Pause (okay, bis auf eine Ausnahme) angesagt. In so Reise-Durststrecken blicke ich aber besonders gerne auf vergangene Reisen zurück. Besonders Mitbringsel sind hier sehr hilfreich. Ich habe aber schon vor längerem aufgehört mir unnütze Dinge aus dem Urlaub mitzunehmen; viel lieber ist mir da ein Gegenstand oder Material, den bzw. das ich im Alltag auch benutze. Von meiner letzten Reise nach Portugal habe ich mir von einem Flohmarkt in Lissabon eine Kachel mitgenommen. Schöne bunte Kacheln sind ja DAS Symbol von Lissabon bzw. Portugal. Daraus entstand dann mit ganz wenigen Handgriffen ein Kacheluntersetzer.

Dazu braucht ihr

  • Eine Kachel
  • Korkplatte
  • Stanleymesser
  • Kraftkleber
  • Anti-Rutsch-Noppen (im Baumarkt heißen sie auch Anti-Lärm-Noppen)

Fliesenuntersetzer

Ihr schneidet die Korkplatte einfach in der Größe der Kachel zu, gebt auf die Korkplatte und auf die Kachel Kraftkleber und lasst diesen trocknen. Ja, genau: trocknen. Kraftkleber heißt so, weil er aufgrund von Krafteinwirkung funktioniert und nicht weil er noch feucht ist. Wichtig ist dabei, dass beide Oberflächen, die miteinander verbunden werden sollen, mit dem Kleber bedeckt sind und dieser eben getrocknet ist. Wenn das der Fall ist, dann drückt ihr Kachel und Kork fest aufeinander. Achtung: ihr habt nur einen Versuch; also gleich richtig ansetzen. Zum zusätzlichen Schutz des Untersetzers – bzw. eures Tisches auf dem der Untersetzer dann stehen wird – klebt ihr noch auf der Unterseite in jede Ecke eine Plastik-Anti-Rutsch-Noppe. Tataaa: Und schon habt ihr ein Mitbringsel für euren Alltag brauchbar gemacht.

Möchtet ihr mehr über meine Reisen erfahren, so folgt mir doch auf meinem Reiseblog: www.littletravelb.com. Der ist natürlich auch auf Facebook und Instagram vertreten.

Fliesenuntersetzer 1 Fliesenuntersetzer 4 Fliesenuntersetzer 2

Das könnte dich auch noch interessieren

Leave a Comment