Home DIY Projekte Buddha-Polster

Buddha-Polster

by DO-ITeria

Aus dem Nachlass meiner Großmutter habe ich diesen tollen Thonetsessel bekommen. Es war der Sessel meines Großvaters und somit schon so einige Jahrzehnte in Familienbesitz. Ich bin sehr stolz ihn nun in meinem Vorzimmer stehen zu haben.

wpid-20140913_223046.jpgWas ich an Thonet so liebe ist die absolute Zeitlosigkeit der Designs. Beim Polster, der beim Sessel dabei war und den mit großer Wahrscheinlichkeit meine Oma vor ewigen Zeiten selbst genäht hat, ist das leider nicht so wirklich der Fall. Daher musste ein neuer Überzug her.

Den Stoff dazu habe ich aus London. Als ich letzten September nämlich dortin gefahren bin hat eine Freundin mich gebeten ihr ein paar Stoffe mitzubringen. Das Geschäft das sie mir genannt hat war echt genial und von dort ist eben auch der Buddha-Stoff her, aus dem ich nun den neuen Polsterüberzug genäht habe. Der Stoff stammt aus der Alexander Henry Fabrics Collection 2005. Ich bin noch nach der Suche nach einer Quelle dieser tollen Stoffe in Österreich, denn mit dem richtigen Stoff ist jedes Projekt schon so gut wie ein Erfolg.

Wenn ihr also den richtigen Stoff gefunden habt ist so ein Polsterüberzug ganz schnell selbst genäht:

Am einfachsten legt ihr den Polster auf den doppelt zusammen gelegten Stoff und schneidet mit ca. 1,5cm Abstand zum Polster den Stoff zu.

wpid-20150116_231911.jpgwpid-20150116_232918.jpgDann legt ihr den Stoff rechts auf rechts (mit rechts ist die Seite des Stoffes gemeint, die nacher außen zu sehen sein soll) und näht mit 1cm Abstand zum Rand die 2 Stoffteile zusammen. Wenn ihr einen Zippverschluss einarbeiten wollt, dann lasst ein Loch in der Länge des Verschlusses über (ich habe einen mit 35cm Länge genommen und am hinteren Teil des Polsters platziert); wenn nicht, dann reicht es ein ca. 7cm langes Loch zum umdrehen über zu lassen.

Als nächstes dreht den Überzug durch das Loch auf die rechte Seite und arbeitet gegebenfalls den Zipp ein. Dann kommt der Polster in den Überzug. Wenn ihr Euch gegen den Zipp entschieden habt, dann müsst ihr nun noch das offene Loch mit kleinen Blindstichen zunähen.

wpid-20150117_215823.jpgwpid-20150117_215834.jpgwpid-20150117_215941.jpg

Das könnte dich auch noch interessieren

Leave a Comment