Home DIY ProjekteAccessoires DIY gewebte Tasche mit Gürtelhenkel

DIY gewebte Tasche mit Gürtelhenkel

13/06/2017

Von der Webleidenschaft meiner Mutter habe ich euch ja schon erzählt. Genauer gesagt kommt sie öfters mal nach Österreich um in Tirol Webkurse zu besuchen. Von einem dieser Webkurse kam sie mit einem bunten “Probestück” zurück, welches ich mir geschnappt habe und daraus diese gewebte Tasche mit Gürtelhenkel genäht habe.

Das mit den Henkeln aus alten Gürteln wollte ich eh schon länger mal ausprobieren – weil ich auch einfach viel zu viele Gürteln habe, die ich eigentlich nicht brauche und diese so wenigstens weiterverwerte. Bei der Form der Tasche hat mich dieser Pin inspiriert. (Ist euch eh aufgefallen, dass ich braver geworden bin, mir zu merken, wo ich meine Inspiration her habe?)

Die Gürteln sollen durch Schlaufen gefädelt werden, die ich aus einem bunten Webband (das ihr vom Bortenchoker Tutorial ja schon kennt) gemacht habe. Dazu einfach je Seite 2x 5-6cm Streifen (Breite eures Gürtels + min. 2cm Nahtzugabe) in der Seitennaht der Tasche mit eingenäht.

Im Gegensatz zu meiner Inspirationsquelle habe ich mich für ein Futter entschieden. Das lockere Webmaterial ist einfach zu instabil und würde sich wahrscheinlich ohne stabilem Futter zu sehr ausleiern. Für das Futter brauch ihr auch nicht wirklich eine Vorlage. Am einfachsten ist, ihr legt euer Obermaterial so zusammen, wie nacher die Tasche aussehen soll; dann schneidet ihr ein ca. gleichgroßes (lieber eine Spur kleiner als größer) Stück Futterstoff im Bug – also doppelt – aus und gebt oben, an der Öffnung, noch ca. 2-3 cm hinzu. (s. Bild unten).

Bevor ihr anfangt zu nähen legt ihr die Schlaufen zwischen die 2 Stofflagen des Oberstoffs und näht dann die Seitennähte komplett zusammen. Auch die Seitennähte des Futters könnt ihr nun schließen. Am besten – müsst ihr aber nicht unbedingt – näht ihr noch ein Eck am unteren Rand der Tasche ab, damit sich so ein “Boden” – also das ganze Tiefe erhält – ergibt. Nun stülpt ihr die 2 entstandenen Säcke links auf links ineinander. Die obere Kante des Futterstoffes biegt ihr nach innen und näht diesen an den Oberstoff mit kleinen Stichen per Hand fest (so sieht man es dann auch nicht von außen).

Die ganze Tasche auf rechts drehen und den Gürtel durch die Schlaufen fädeln. Wenn ihr einen längeren Henkel haben wollt (wie ich) nehmt einfach 2 Gürtel und verschließt diese miteinander. Durch die Schnallen lässt sich die Länge des Henkels perfekt variieren.

Und wie gefällt euch meine gewebte Tasche mit Gürtelhenkel?

Beitrag bei http://www.creadienstag.de/ verlinkt.

Das könnte dich auch noch interessieren

Leave a Comment