Home Rezepte Heidelbeer-Muffins

Heidelbeer-Muffins

15/06/2017

Mit der Sommerzeit verbinde ich ganz stark Erinnerungen ans Heidelbeeren sammeln. Wie oft bin ich früher in der Sonne vorm Haus meiner Großeltern gesessen und habe die gerade selbst gesammelten Beeren von Blättern und kleinen Ästen befreit, um sie dann weiterzuverarbeiten? Wenn es vor 20 Jahren noch der Blechkuchen mit Heidelbeeren waren, so fällt meine Wahl heute eher auf Heidelbeer-Muffins. Das ursprünglich amerikanische Gebäck eignet sich perfekt zur Jause zwischendurch, aber auch zum Frühstück. Sie sind einfach nur ein herrlich frischer und saftiger Allrounder!

Heidelbeer-Muffins

Gutekueche.at* hat mich gebeten eins ihrer Muffin-Rezepte auszuprobieren und da ich dieser Bitte gerne nachgekommen bin, habe ich mich natürlich für ein Heidelbeer-Rezept entschieden.

Hier findet ihr noch weitere köstliche Muffin-Rezepte: https://www.gutekueche.at/muffins-rezepte

Und so geht’s: (Zutaten für ca. 12 Stück):

  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 2 Eier
  • 180 g Zucker
  • 1 Tasse Heidelbeeren (frische oder aufgetaute)
  • 150 g weiche Butter
  • 300 g Sauerrahm
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Rezept Zubereitung:

  1. Für diese köstlichen Heidelbeermuffins heizen Sie zuerst den Backofen auf 180 Grad vor und setzen Papierbackförmchen in Ihr Muffinblech. Alternativ können Sie die Muffinform-Vertiefungen auch einfetten.
  2. Sieben Sie das Mehl in eine große Schüssel und vermischen Sie es mit dem Backpulver und Natron.
  3. Heidelbeeren waschen und in einem Sieb abtropfen lassen.
  4. In einer weiteren großen Schüssel werden nun die Eier aufgeschlagen und leicht verquirlt. Fügen Sie dann die Butter, den Zucker, den Vanillezucker und den Sauerrahm hinzu und verrühren Sie alles gut miteinander. Heben Sie die Heidelbeeren zuletzt vorsichtig mit einem Löffel unter den Teig.
  5. Füllen Sie den Muffinteig gleichmäßig in die Blech-Vertiefungen und backen Sie die Muffins für 20–25 Minuten, bis sie goldbraun sind.
  6. Lassen Sie die fertigen Muffins etwa 5 Minuten ruhen und entnehmen Sie dann die Förmchen.

Rezept Tipp:

Wenn man die Muffins noch ein wenig gehaltvoller haben möchte, kann man auch noch 60g feiner Haferflocken hinzufügen.

Die Muffins sind im Kühlschrank bis zu eine Woche haltbar. Sie eignen sich auch sehr gut zum Einfrieren.

Heidelbeer-Muffins

Heidelbeer-Muffins

Heidelbeer-Muffins

*Dieser Blogpost ist mit freundlicher Unterstützung von gutekueche.at entstanden.

Das könnte dich auch noch interessieren

Leave a Comment