fbpx
Home DIY ProjekteAccessoires Korbfutter für einen Vintage Korb ganz einfach selbst genäht

Korbfutter für einen Vintage Korb ganz einfach selbst genäht

04/07/2017

Vor schon ein paar Jahren habe ich einen kleinen Vintage Korb bei einem Flohmarkt ergattert. Da der Korb nicht so groß ist, habe ich ihn nie getragen, da ich das Gefühl hatte, dass er zu offen ist und man mir leicht etwas rausstehlen könnte. Ein Korbfutter musste also her.

Für das Futter habe ich einen Sack in der Größe des Korbes + ca. 30cm höher als der Korb selbst, aus einen sommerlichen Stoff genäht. Die obere Kante des Sackes habe ich bei ca. 15cm nach außen gestülpt und festgenäht – so entstand ein 15cm hoher Tunnel. An dieser unteren Kante habe ich später auch den Sack mit dem Korb mit groben Handstichen befestigt. Bevor ich das gemacht habe, habe ich aber noch einen Naht bei ca. 3cm neben der oberen Bugkante gesetzt. So entstand ein schmaler Tunnelzug durch den ich mithilfe zweier Öffnungen an den Seitennähten des Sackes eine Kordel gezogen habe. Wenn ich mit dieser die Öffnung zusammenziehe, kann mir ab jetzt keineR mehr in den Korb greifen.

Beitrag bei http://www.creadienstag.de/ verlinkt

Das könnte dich auch noch interessieren

Leave a Comment