Home DIY ProjekteDeko DIY Weihnachtskugelnkranz

DIY Weihnachtskugelnkranz

by DO-ITeria

Dieses DIY habe ich früher öfters mal wo gesehen, aber selbst noch nie ausprobiert. Wenn ich mich richtig erinnere, war die Basis bei anderen Anleitungen ein Kleiderbügel, der rund gebogen wurde. Ich wollte aber sicher gehen, dass der Kranz auch wirklich schön rund wird, und habe daher gleich einen Metallring genommen. Fast wär dieser zu dick gewesen, um die Weihnachtsbaumkugeln aufzufädeln. Aber da habe ich noch mal Glück gehabt und so ist mein Weihnachtskugelnkranz ein richtiger Erfolg geworden.

Material für den Weihnachtskugelnkranz:

  • 2 Großpackungen Weihnachtskugeln (in meinem Fall 60 Stück à 6cm)
  • Metallring mit einem Durchmesser von 35cm
  • durchsichtiges Klebeband
  • Drahtschneidezange
  • Stoffband zum Aufhängen

So machst du deinen Kranz:

Zuerst musst du den Ring mithilfe der Drahtschneidezange durchtrennen.

Ehrlich gesagt war das bei meinem nicht so einfach, weshalb ich fast aufgegeben hätte. Geholfen hat, dass ich um den Ring herum “geritzt” habe und am Ende an der eingeritzten Stelle den Ring brechen knnte.

Nun fädelst du eigentlich nur die Weihnachtsbaumkugeln auf. Wie erwähnt war das bei mir recht knapp bemessen. Achte also darauf, dass der Ring nur so dick ist, wie die Löcher der Kugeln. Sonst bekommst du, wie ich fast, ein Problem.

Sobald du alle Kugeln aufgefädelt hast schließt du die Schnittstelle mithilfe eines durchsichtigen Klebebands.

An der Klebestelle befestigst du am Besten gleich auch das Band an dem du den Kranz aufhängen wirst.

Und schon ist dein Weihnachtskugelnkranz fertig. Anstatt ihn aufzuhängen, kannst du ihn auch wie einen Adventkranz auf einen großen Teller platzieren und auf einen Tisch stellen.

Ich habe mich aber eben dafür entschieden den Kranz aufzuhängen. Er passt perfekt zu einem Spiegel, den ich im Vorzimmer hängen habe. Aber sieh selbst:

Einkaufstipps:

*Affiliate Links: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen

Das könnte dich auch noch interessieren

Leave a Comment