Home DIY ProjekteDeko DIY Peace Leuchtschild

DIY Peace Leuchtschild

10/10/2017

Leucht- bzw. Neonschilder sind ja in aller Munde. Sie können nur mit unter mega teuer sein. Dann doch lieber selbst machen, oder? Geht nicht! Gibt’s bei mir nicht – wisst ihr doch! Ich gebe aber zu, dass ich mich selbst kurz gefragt habe, wie ich das zum Kuckuck (sag das eigentlich nur ich dauernd?) hinbekommen soll. Mit ein wenig Inspiration, wie zum Beispiel hier und hier war schnell eine Umsetzungsidee gefunden. Das größte Problem war dann nur noch, dass ich mich für ein Zeichen entscheiden musste, welches ich umsetzen wollte. Nicht lange überlegen – habe ich mir selbst gesagt – und so ist dann dieses DIY Peace Leuchtschild entstanden. Ist das nicht mega cool!?!?!? Ich bin total verliebt!

Ihr braucht dafür:

Ich habe es mir leicht gemacht und ein fertiges Schneidebrett als Grundlage genommen. Ihr könnt auch ein Holzstück nach Wunsch zuschneiden; das habe ich mir aber mit dem fertigen Schneidebrett erspart.

Zuerst malt ihr das Holzbrett in gewünschter Farbe an. Ich habe dazu blaue Acrylfarbe genommen. Umso mehr Kontrast zur Kabelfarbe besteht, desto mehr wird eure Leuchtschrift bzw. euer Leuchtsymbol zur Geltung kommen.

Nun das gewünschte Zeichen auf einem Blatt Papier vorzeichnen. Bei der Auswahl des Symbols müsst ihr darauf achten, dass ihr so gut es geht nur eine Linie habt und weniger Ecken als Rundungen – dann tut ihr euch nacher beim Legen des Kabels leichter. Überlegt auch gut wo ihr das Kabel immer neu ansetzen müsst. Dort müsst ihr nämlich Löcher in das Brett bohren, um das Kabel auf der Rückseite führen zu können. Der Clou ist nämlich, dass das Kabel in einem Stück bleiben muss. Ich habe mich für ein Peace zeichen entschieden – was, zugegebenermaßen nicht das einfachste war. Bei Jenni seht ihr mit ihrem Neon-Schwein eine Variante, wie es aussehen kann, wenn ihr alles in einer Linie umsetzt. So ein Motiv ist natürlich viel leichter und für euren ersten Versuch vielleicht auch besser geeignet.

Wenn ihr mit eurer Zeichnung zufrieden seid und euch überlegt habt wie ihr die Kabel entlangführen werdet, könnt ihr die Zeichnung mit einem weißen Stift auf das Brett übertragen. Dazu am Besten die Rundungen ausschneiden und entlang der Kante abzeichnen. Die innen gelegenen Linien könnt ihr dann noch freihändig ergänzen.

Nun müsst ihr die benötigten Löcher bohren. Bei mir waren es 4, nachdem ich den Anfang und das Ende auf der Rückseite verschwinden lassen wollte. Ihr könnt das Ende auch einfach lose vorne festkleben und sogar beliebig abschneiden. Wichtig ist nur, dass das Kabel zum Schalter hin in einem bleibt. Bevor ich dann angefangen habe das Kabel zu verlegen, habe ich aber noch mal die Löcher nachgestrichen, damit das Brett vorne auch schön sauber und gleichmäßig blau ist.

Und nun geht’s ans Kabel verlegen. Ihr klebt es ganz einfach mit der Heißklebepistole fest. Am besten ist aber, ihr fädelt zuvor das Kabel durch alle Löcher und legt es zur Probe an die Linie. Dann seht ihr gleich, ob ihr euch eh nicht vertan habt mit eurem Plan. Beim Kleben müsst ihr schnell vorgehen. Also immer nur 4-5cm der Linie mit dem Kleber nachziehen und das Kabel dort sogleich festkleben.

Wenn ihr mit dem Kleber fertig seid, könnt ihr zu viel Kleber noch mit einem Stanley-Messer wegschneiden. Aber auch dabei bitte vorsichtig vorgehen, damit ihr nicht unabsichtlich das Kabel durchschneidet. Wenn ihr richtig gearbeitet habt, sollte nun kein Kabel mehr auf der Vorderseite lose herumhängen. Nachdem ich noch viel Kabel über hatte, habe ich dem Peace Zeichen auch noch eine Umrandung verpasst und den Rest um den Griff gewickelt. Den Schalter versteckt ihr einfach hinter eurem Schild.

Apropos Schalter: Dieser macht leider ein leichtes Summen. Ihr dürft also nicht sonderlich empfindlich auf solche Laute sein. Dafür könnt ihr euer Leuchtschild auf ständig leuchten und auf zwei verschiedene Blinkgeschwindigkeiten stellen.

 

Ich bin so mega happy mit meinem Schild. Nachdem ich mir noch ein 2. Neonkabel mitbestellt hatte, überlege ich schon fleißig, welches 2. Projekt ich daraus machen soll. Habt ihr Vorschläge?

Bis dahin: Viel Spaß beim Nachmachen. Peace!

Beitrag bei http://www.creadienstag.de/ und http://www.handmadeontuesday.blogspot.de verlinkt

*Affiliate Links

Das könnte dich auch noch interessieren

Leave a Comment