Home DIY ProjekteDeko Natürliches Duftschachterl

Natürliches Duftschachterl

11/03/2016

Heute reden wir mal über die nicht so schönen Dinge des Lebens – ja, das muss manchmal auch sein. Nämlich über unangenehme Gerüche und so kleine Biester namens Motten.

Wir reden aber auch nur ganz kurz darüber, weil ich eigentlich mit diesem Post ansprechen will, was man GEGEN diese unschönen Dinge machen kann. Wir müssen nämlich auch mal ganz ehrlich sein und zugeben, dass nicht immer alles perfekt im Leben ist. Solange wir aber eine Lösung dagegen haben, ist doch alles wieder gut, oder? Und genau so eine Lösung – und zwar eine ganz natürliche, ohne Chemikalien zu verwenden – will ich euch heute präsentieren: einen natürlichen Raumduft in Form einer Duftschachtel.

Duftschachterl 2

Ihr nehmt für dieses Duftschachterl ein kleines Papierschachterl (zB Streichholzschachterl) oder anderes Gefäß und bohrt kleine Löcher hinein. Am leichtesten ist es, wenn ihr die Klebestellen der Schachtel vorsichtig auflöst und den Karton so flach hinlegen könnt. Danach könnt ihr es ja wieder mit Kleber zusammenkleben.

Duftschachterl 1Umso mehr Löcher ihr hineinbohrt desto besser kann sich der Duft später im Raum entfalten. Nun einfach getrocknete Rosenblätter und/oder Lavendelblüten in die Schachtel geben und zugemacht auf der Toilette, im Bad oder im Kleiderschrank platzieren. Durch die Löcher kann sich der Duft verbreiten. Wenn ihr die Löcher in einem bestimmten Muster anordnet ist das Schachterl ganz nebenbei auch noch ein kleines Dekoelement.

Die Rosenblüten verbreiten einen angenehmen, aber nicht beißenden Duft im Raum. Der Lavendel vertreibt die Kleidermotten. Daher ruhig eine Mischung aus beidem in das Schachterl geben.

So, und ab jetzt brauchen wir über diese unangenehmen Dinge auch nicht mehr sprechen, denn mit diesem kleinen Trick duftet es nur noch angenehm in euren Zimmern und Schränken.

Duftschachterl 2

 

Das könnte dich auch noch interessieren

Leave a Comment