fbpx
Home Rezepte Es mohnt

Es mohnt

23/10/2014

Ich liebe Mohn – mehr brauche ich hier nicht zu sagen.

Ein Ausflug am Samstagvormittag auf den Markt ist schon so eine wirklich nette Sache, wenn man neben dem vielen frischen Gemüse und Obst auch noch frisch gemahlenen Mohn abstaubt, war es wirklich ein erfolgreicher Ausflug. Und weil ich doch recht gierig war, gab’s danach gleich mehrere Tage hintereinander Speisen mit Mohn in unterschiedlicher Ausführung:

Mohntorte:

Das Rezept habe ich von einer lieben Freundin; wobei Rezept gut ist, da ich immer vergesse es mir zu notieren. Ich backe diesen Kuchen daher meist nach Gefühl. dabei verwende ich ca.:

  • 3 Eier (zuerst Eigelb und erst am Schluss geschlagenes Eiweiß unterheben)
  • Butter (ca. 150g)
  • Mohn (ca. 120g)
  • Nüsse (Walnüsse oder Erdnüsse – ca. 100g)
  • geschmolzene Kochschokolade (ca. 100g)

Der Teig darf gerne ein wenig flüssiger sein; wenn er aber ganz flüssig ist kann noch ein klein wenig Mehl eingerührt werden. Nur vorsicht dabei; sonst wird der Kuchen schlussendlich zu trocken.

Die Backzeit beträgt bei mittlerer Themparatur (ca. 150°C – ich hab ja einen Gasherd und kenn mich daher mit Grad-Angaben nicht so gut aus) 1,5 Std.

Für die Glasur Saft einer halben Zitrone mit Staubzucker zu einer cremigen (eher festeren als flüssigen) Masse verrühren.

wpid-20140907_210044.jpgwpid-20140907_211012.jpg

Mohnnudeln:

  • 500g Kartoffeln (mehlig)
  • 120g Mehl (griffig)
  • 40g Butter
  • 2 Eidotter
  • 1 Prise Salz

Die Kartoffeln am besten vorm Kochen schälen und in kleine Würfeln schneiden. Anschließend im Ofen bei niedriger Themperatur (ca. 120°C) ca. 15min ausdämpfen. Danach die Kartoffeln mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig kneten. Diesen dann zu einer dünnen Rolle weiter verarbeiten und in ca. 3cm lange Stücke schneiden. Diese noch einmal wuzeln und in Salzwasser 6min kochen (bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen)

Die gekochten Nudeln in einer Pfanne in Butter schwänken und mit Mohn und Staubzucker vermischen. Warm und mit Staubzucker bestreut servieren.

wpid-20140926_220212.jpg

Mohnbuchteln:

Für den Teig:

  • 20 g Germ
  • 1/4l Milch
  • 50g Butter
  • 50g Zucker
  • 2 Eidotter
  • 400g Mehl
  • etwas Salz

Germ in lauwarmer Milch auflösen und Butter, Zucker und die Eidotter verrühren. Beide Gemische zusammengeben und mit dem Mehl zu einem weichen Teig verkneten. An einem warmen Ort den Teig rund eine halbe bis ganze Stunde gehen lassen.

Für die Fülle:

  • 200 g gemahlenen Mohn
  • 150 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 30g Butter
  • 2 EL Rum
  • etwas Zimt
  • 1/4l Milch
  • 1EL Honig

Alle Zutaten für die Fülle vermischen und aufkochen.

Den Teig noch einmal durchkneten und dann nicht zu dünn ausrollen. Entweder in Vierecke schneiden oder mit einer großen Tasse Kreise ausstechen. Ein wenig Mohnfülle in die Mitte des Teiges platzieren und alle Ecken drüber schlagen (so dass der Mohn gut ummantelt ist). Die Buchteln in zerlassener Butter wälzen und in einer ausgefettete (lieber mehr als zu wenig) höhere Backform eng aneinander schlichten.

Die Buchteln bei guter Themparatur (190°C) ca. 35-40min backen.

wpid-20140928_190708.jpgwpid-20140928_191208.jpg

Das könnte dich auch noch interessieren

Leave a Comment