Home Rezepte Hummus – ab jetzt nur noch selbstgemacht

Hummus – ab jetzt nur noch selbstgemacht

30/03/2016

Wenn ihr 1x Hummus selbst gemacht habt, werdet ihr nie wieder eins kaufen. Abgesehen davon, dass es so wahnsinnig leicht selbst gemacht ist, schmeckt es auch noch so viel besser als gekauftes. Ich hatte anfangs auch ein wenig Hemmungen, weil ich immer wieder gehört habe, dass es total darauf ankommt wie man Hummus macht und welche Zutaten genau man nimmt. Irgendwann habe ich darauf einfach nicht mehr gehört und dann letztens endlich mal welches selbst gemacht. Und falls es euch noch nicht aufgefallen ist: Ich bin begeistert!

Hummus 2

Ich habe folgendes genommen:

  • 200g Kichererbsen (getrocknete, die ich über Nacht in Wasser eingelegt habe)
  • 100 Sesampaste a.k.a. Tahina
  • 3 Knoblauchzehen
  • Saft einer halben Zitrone
  • ½ TL Salz
  • Olivenöl

Die Kichererbsen habe ich ca. 2 Stunden ganz weich gekocht. Beim abseihen habe ich aber das Wasser aufgefangen und zur Seite gestellt.

Nun die noch warmen Kichererbsen, Tahina, Knoblauchzehen, Zitronensaft und Salz mit einem Stabmixer verrühren. Während dem Mixen immer ein wenig Olivenöl, aber auch das zuvor abgefangene Kochwasser dazugeben. So lange Flüssigkeit hinzugeben bis das Ganze zu einer sämigen Paste geworden ist.

Das Hummus nun abkühlen lassen und mit ein wenig Olivenöl servieren.

Hummus 3

Für das rötliche Hummus habe ich noch getrocknete Tomaten und ein wenig Paprika- sowie Chilipulver hinzugefügt.

Hummus 4

In Einmachgläsern hält sich der Hummus perfekt und kann so auch gut z.B. ins Büro mitgenommen werden. Das Brot habe ich am Brunnenmerkt in Wien bei einem türkischen Marktstand erstanden. Das nächste Mal mach ich das aber auch noch selbst.

Hummus 1 Hummus 5

Das könnte dich auch noch interessieren

Leave a Comment