fbpx
Home DIY Projekte Schaukelstuhl Polster – meine Mutter feiert runden Geburtstag

Schaukelstuhl Polster – meine Mutter feiert runden Geburtstag

07/09/2020

Äiti, so nenne ich meine Mutter , hat heute ihren runden Geburtstag. Ich weiß nicht, ob ich so öffentlich schreiben darf, wie alt sie geworden ist, aber in jedem Fall ist mein Geburtstagsgeschenk dem Alter entsprechen (puh, für diese Aussage bekomme ich sicher gleich Schimpfer). Normalerweise poste ich Geburtstagsgeschenke ja nicht hier auf der DO-ITeria, aber dieses Jahr ist alles anders. Eigentlich hätten wir Mama ihren Geburtstag im August in Finnland feiern sollen – darauf hatte ich mich schon sehr gefreut – daraus wurde dann natürlich nichts. Also hätte meine Mutter nun in Wien sein wollen. Nur auch da hat Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht: Norwegen hat vor Kurzem wieder eine Reisewarnung für Österreich ausgesprochen. Also bleiben uns nur moderne Kommunikationsmittel um Geburtstag zu feiern. Und daher bin ich jetzt mal doppelt kreativ, wünsche dir, Äiti, alles Gute zum Burzeltag und “überreiche” dir mein Geschenk – ein Schaukelstuhl mit neuem Polster -hiermit virtuell. Im realen Leben steht er natürlich schon in deiner Wohnung in Wien und wartet auf dich.

Vielleicht noch für alle so viel zur Vorgeschichte dieses Geschenks: Meine Liebe Mutter hat mir vor einigen Jahren – ich glaube es war der letzte runde Geburtstags – erklärt, dass sie zu ihrem heutigen Jubiläum einen Schaukelstuhl geschenkt bekommen will – ja, Äiti, das hast du zu mir gesagt. Und da ich eine liebe Tochter bin, habe ich mir diese Aussage gemerkt und mich frühzeitig auf die Suche gemacht. Schaukelstühle sind nicht billig und daher war es pures Glück einen auf Willhaben gratis zu ergattern, der nun ein halbes Jahr im Schrebergarten zwischengelagert wurde. Natürlich war aber der Polster absolut unansehlich. Also war schnell klar: ein neuer Polster musste her – und am Besten mit Bezug zu Finnland.

Also: Marimekko-Stoff bestellt, Schaumstoff beim Baumarkt geholt und weißen Baumwollstoff aus meinem persönlichen Stoffvorrat hervorgekramt. Zuerst habe ich den Schaumstoff zugeschnitten, um ihn dann mit weißen Baumwollstoff zu überziehen. Und erst dann kam der tatsächliche Überzug aus dem berühmten Blumenstoff.

Den habe ich so wie einen Polsterüberzug gestaltet – also mit Umschlag nach innen – so dass der überzogene Schaumstoff gut drinnen und unsichtbar bleibt. Die zwei Öffnungen für die Polster sind auf der Rückseite…

…und auf der Vorderseite sind die beiden Überzüge für die Schaumstoffteile mit einer Naht verbunden. Klingt vielleicht recht einfach, aber so ein Schaukelstuhl Polster gehört gut und individuell durchdacht. Deshalb gibt es ausnahmsweise hier auch keine detaillierte Anleitung; weil es wohl kompliziert werden würde.

Falls du aber ein ähnliches Projekt umsetzen willst und gemeinsam brainstormen möchtest, wie du es am Besten umsetzt, kannst du dich gerne bei mir melden.

Das könnte dich auch noch interessieren

Leave a Comment