fbpx
Home Rezepte bunte Tassenkekse

bunte Tassenkekse

07/12/2017

Es wird immer weihnachtlicher; also war es auch an der Zeit mit den Weihnachtsbäckereien zu starten. Eigentlich bin ich nicht so die große Keksbäckerin, aber die Tassenkeks-Ausstecher, die ich im Goodiebag der Blogst-Konferenz gefunden habe, haben mich zu diesen bunten Tassenkeksen inspiriert. Und: Ich wollte schon lange einmal Kekse selbst verzieren. Ich habe das tatsächlich noch nie zuvor (selbst)gemacht, dabei ist es doch so einfach. Zwar habe ich schon einmal ein Lebkuchenhaus verziert, da habe ich die Masse aber nicht selbst hergestellt. Warum ich mir so lange damit Zeit gelassen habe, ist mir im Nachhinein gesehen unverständlich; es geht nämlich so mega einfach!

Der Teig:

Eigentlich könnt ihr jeden Keksteig verwenden. Für die Kekse hier habe ich einen klassischen Mürbteig gemacht und den noch mit einem großzügigen Teelöffel Vanillepaste verfeinert. Sprich:

  • 300g Mehl
  • 200g Butter
  • 100g (Staub-)Zucker
  • ein Ei
  • 1 TL Vanillepaste

Die Glasur:

  • 2 Eiweiß
  • 400g Staubzucker
  • Lebensmittelfarbe

Ich habe den Teig erstmals mit meiner neuen Küchenmaschine geknetet. Bis jetzt hab ich das immer mit der Hand gemacht. So 100%ig hat mich das Maschinenkneten aber eh nicht überzeugt. Dennoch ist es eine super Sache, wenn man mal nicht so viel Zeit hat – der Teig knetet sich von allein während man etwas anderes machen kann.

Die Glasur – sprich das Eiweiß mit dem Staubzucker – habe ich mit dem Handmixer lange aufgeschlagen. Es zahlt sich wirklich aus diese um die 5-10 min zu rühren, weil sie dadurch feiner wird. Wenn die Konsistenz zu flüssig ist, solltet ihr noch Staubzucker hinzufügen; wenn zu fest, dann einen Spritzer Wasser. Falls ihr die Glasur nicht gleich verwendet deckt sie mit einer Frischhaltefolie ab – sie trocknet ja leicht ein. Oder ihr mischt gleich die Lebensmittelfarbe unter und füllt sie in Plastiksäcke. Wenn ihr euch ans Verzieren macht: kleines Eck vom Plastiksack wegschneiden und so könnt ihr durch die Öffnung die Glasur perfekt auf den Keksen verteilen. Damit spart ihr euch teure Spritzsäcke. Apropos Kekse: Den Teig einfach ausrollen; die Kekse ausstechen und auf einem Backblech ca. 7min im Ofen backen. Auskühlen lassen und nach belieben verzieren.

Beim Verzieren muss man lediglich darauf acht geben, dass die Glasur die richtige Konsistenz hat. Meine weiße Glasur war z.B. ein wenig zu flüssig, weshalb sie oftmals verronnen ist. Das kann man verhindern indem man noch ein wenig Staubzucker hinzufügt. Sonst sind euch keine Grenzen gesetzt – Hauptsache bunt. Seid kreativ und habt besonders viel Spaß beim Verzieren.

Für die Fotos habe ich den Bio Punsch Heiße Maulbeere nach Rezept von Hildegard von Bingen von Gewußt wie, der mir gratis zugeschickt wurde, ausprobiert. Leute, der ist so lecker, weshalb ich ihn hier einfach erwähnen muss, auch wenn ich nichts dafür bezahlt bekomme. Einfach 1Teil Punsch mit 7 Teilen Wasser erhitzen und genießen!

 

 

Das könnte dich auch noch interessieren

Leave a Comment