fbpx
Home Rezepte Gefrorener Cookie Teig

Gefrorener Cookie Teig

02/01/2019

Seit Jahren bewundere ich immer wieder die smarten FoodbloggerInnen, die Cookie Teig auf Vorrat haben, um im Bedarfsfalls schnell ein paar köstliche Kekse zu backen. Endlich habe ich es auch mal ausprobiert und bin nun auch eine von den Gescheiten, die gefrorenen Cookie Teig in der (Tiefkühl-)Schublade haben. Das Rezept will ich natürlich auch mit euch teilen:

Zutaten:

  • 400g Zucker (weiß)
  • 350g braunen Zucker
  • 3 Eier
  • 450g geschmolzene Butter
  • 100g geriebene Mandeln
  • 650g Mehl
  • 1 kl. Pk. Natron (ca. 2TL)
  • 600g Schokotränen

So geht’s:

Den Zucker (beide Sorten), die geschmolzene Butter und die Eier zusammenrühren. Die Mandeln hinzugeben und das Mehl sowie das Natron sieben und ebenfalls dazufügen. Alles gut verrühren, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist. Wenn der Teig zu flüssig ist noch ein wenig Mehl hinzugeben. Am Schluss kommen noch die Schokotränen dazu. Entweder ihr gebt gleich Teigbälle mit einem Durchmesser von ca. 5-6cm auf ein Backblech und bratet die Cookies bei 190 Grad 12min oder rollt den Teig zu 1-2 Strängen mit ebenfalls so ca. 6cm Durchmesser und gebt diese in Klarsichtfolie gehüllt in den Tiefkühler.

Ich habe nachgelesen, dass der Teig so mindestens 1 Monat haltbar ist. Bei Bedarf braucht ihr dann nur noch eine ca. 3cm dicke Scheibe vom Teig abschneiden und bei ebenfalls 190 Grad (wenn noch tiefgekühlt) ca. 13min rausbacken. Und so schnell ist in Notfällen der Cookie-Heißhunger gestillt.

Und noch ein kleiner Tipp am Schluss: Die Cookies einfach nicht ganz durchbacken, weil sie beim Auskühlen so und so noch ein klein wenig “trocknen”. So bekommt ihr garantiert super schön saftige Cookies, wie es sich ja gehört, hin. Und wie schnell die dann weg sein können, seht ihr hier:

Merke dir dieses Rezept auf Pinterest:

Das könnte dich auch noch interessieren

Leave a Comment