Home Rezepte Homemade Icecream – Eis – Jäätelö – Glace

Homemade Icecream – Eis – Jäätelö – Glace

29/06/2015

So, jetzt könnt der Sommer aber endlich mal durchstarten. Ich bin nämlich wirklich endgültig in Sommer-Rezept und -Bastel-Laune. Aber wie ihr ja schon mitbekommen habt, lasse ich mich nicht von so Kleinigkeiten wie dem Wetter abhalten. Deshalb habe ich mich letzte Woche das allererste Mal an hausgemachtem Eis probiert.

Der Hauptgrund, warum ich unbedingt lernen möchte wie das mit dem selbstgemachten Eis funktioniert ist, dass es in Österreich das wohl beste gar nicht zu kaufen gibt: Lakritzeis. Ja, die meisten ÖsterreicherInnen verziehen jetzt sicher das Gesicht, aber ihr könnt sagen was ihr wollt, hier kommt einfach das finnische Blut in mir durch: Ich lieeeeebe Lakritzeis.

Aber weil ich ja nicht so bin habe ich eh nur die eine Hälfte mit Lakritze und die andere mit Pfirsichgeschmack gemacht.

Hier also mein Bericht zu meinem ersten Versuch:

Wie immer habe ich verschiedene Rezepte online miteinander verglichen und mich schlussendlich für eine Variante entschieden wo ich die ganzen Eier verarbeiten kann (was mach ich denn sonst mit dem Eiweiß?). In der Herstellung ist das Eis super einfach gewesen. Und eigentlich ging es auch ganz schnell. Das Ergebnis ist nur noch nicht 100%ig das, was ich mir vorgestellt habe. Es könnte ein wenig cremiger sein. Ich glaube aber, dass ich zu ungeduldig war und die Eismaschine länger hätte rühren lassen sollen. Das werde ich dann also beim nächsten Mal ausprobieren. Es wird somit ganz sicher nicht mein letzter Bericht hier über selbstgemachtes Eis bleiben.

IMG_20150628_225628

Nun also das Rezept von diesem Versuch. Folgende Zutaten habe ich verwendet (Vorsicht: für meine Eismaschine war das zu viel Masse – eventuell also lieber einmal die Hälfte nehmen)

  • 2 Eier
  • 100g Zucker
  • 500ml Schlagobers (Sahne)
  • 200ml Milch
  • Vanilleschote
  • Wahlweise Lakritzpulver oder Pfirsichsaft oder noch besser Pfirsichmark.

Die Eier aufschlagen und überm Wasserbad weiß-schaumig schlagen. Den Zucker hinzufügen und gut mitschlagen. Die Ei-Zuckermasse wieder auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Parallel das Schlagobers steif schlagen und gemeinsam mit der Milch vorsichtig unter die Ei-Zuckermasse heben. Nun kann je nach Geschmack noch das Mark einer Vanilleschote hinzugefügt werden.

Die Masse kommt jetzt in die Eismaschine und wird ca. eine Stunde darin gerührt. Kurz vor Ende wird dann noch das Lakritzpulver oder das Pfirsichmark oder was auch immer ihr sonst hinzufügen wollt (zB Beeren) dazu gegeben und 2-3 Minuten mit eingerührt.

Das Ganze sollte dann noch ein Zeiterl (2-3Stunden) in den Gefrierschrank bevor es mit Lakritzstücken, Beeren, oder anderem dekoriert, serviert wird.

IMG_20150628_210408

Notiz am Rande für mich selbst: unbedingt Eisportionierer besorgen 😉

Das könnte dich auch noch interessieren

1 comment

Smoothie-Eis-am-Stiel | DO-ITeria – Die DIY Gaststätte 12/07/2015 - 11:09

[…] meinem ersten Experiment, habe ich mich dieses mal darin probiert Eis am Stiel selbst herzustellen. Genauer gesagt war ich […]

Reply

Leave a Comment