Home Rezepte das finnische must-do Rezept: Karelische Piroggen mit Eierbutter

das finnische must-do Rezept: Karelische Piroggen mit Eierbutter

30/03/2017

Dass ich finnische Wurzeln habe, sollten alle schon mitbekommen haben – genauer gesagt stammt meine Mutter aus dem hohen Norden. Unser “Zuhause” dort liegt in Mittelfinnland – mitten in der finnischen Seenplatte – umgeben von Wald, Wiese/Feld und Wasser – und sonst nichts. Das Rezept, welches ich Euch heute vorstellen möchte, stammt zwar aus einer anderen Gegend Finnlands, ist aber im ganzen Land sehr verbreitet. Etwas typischeres für die finnische Küche, als “Karjalan piirakat ja munavoi”, also Karelische Piroggen mit Eierbutter, gibt es kaum. Man bekommt sie in jedem finnischen Haushalt, Supermarkt oder Raststätte.

Karelische Piroggen mit Eierbutter

Das Rezept klingt jetzt vielleicht komplizierter als es ist. Traut euch ruhig drüber – ihr werdet es nicht berreuen. Ihr braucht dafür:

für den Teig:

  • 1 dl Wasser
  • 1TL Salz
  • 2 ½ dl Roggenmehl
  • ½ dl Weizenmehl
  • Zerlassene Butter zum Bestreichen

für die Füllung:

  • 1 l Milch
  • 2 dl Reis
  • Salz

für die Eierbutter:

  • 3 hart gekochte Eier
  • 100g Butter (Zimmertemperatur)
  • Salz

Karelische Piroggen mit Eierbutter

Die Milch aufkochen und den Reis unterrühren. Das Ganze unter oftmaligem umrühren in ca. 40min zu einem dicken Brei einkochen. Vom Herd nehmen, salzen und abkühlen lassen.

Für den Teig das Mehl auf eine Platte oder in eine Schüssel geben und nach und nach das gesalzene Wasser hinzugeben. Das Ganze zu einem glatten Teig kneten. Diesen dann ca. eine halbe Stunde ruhen lassen.

Den Teig in ca. 12 gleichgroße Stücke schneiden und kleine Kugel formen. Diese dann auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Dabei entsteht eine ovale Form. Nun nur noch einen gehäuften Esslöffel vom kalten Milchreis in der Mitte des Teiges verteilen und die Ränder einschlagen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 250° ca. 15min goldbraun backen. Noch warm mit der zerlassenen Butter bestreichen und die Piroggen zwischen Backpapier schichten. So wird die Kruste schön weich.

Für die Eierbutter nun noch die Butter gut aufschlagen; die hart gekochten und wieder abgekühlten Eier klein haken und alles zusammen verrühren und mit Salz würzen.

Die Karelischen Piroggen mit der Eierbutter serviert.

Karelische Piroggen mit Eierbutter

Im Übrigen eignen sich die ‘karjalan piirakat’ auch hervorragend zum Einfrieren. Man kann sie zum Beispiel zum Frühstück schnell im Ofen aufwärmen oder sie als Vorspeise genießen. In Finnland bekommt man sie in jedem Supermarkt fertig zum Kaufen – Hausgemacht sind sie natürlich am besten.

Karelische Piroggen mit Eierbutter

Karelische Piroggen mit Eierbutter

Karelische Piroggen mit Eierbutter

Karelische Piroggen mit Eierbutter

Das könnte dich auch noch interessieren

2 comments

facile et beau - Gusta 28/04/2017 - 9:26

ohhh das sieht ja oberlecker aus. ich glaube, damit könnte ich meine familie begeistern.
danke fürs teilen <3 und mitmachen bei der linkparty.
ich werde mal noch ein bisschen bei dir stöbern gehen. die vorschaubildchen laden förmlich dazu ein 😀
liebe grüße
gusta

Reply
DO-ITeria 28/04/2017 - 11:44

Hallo Gusta,
schön, dass du da bist. Und danke dir für die tolle Linkparty <3
Schönes Wochenende schon einmal!
LG Karin

Reply

Leave a Comment