Home Rezepte Kuchen im Glas – ein Experiment

Kuchen im Glas – ein Experiment

by DO-ITeria

Auch wenn ich versuche so gut wie auf Süßes zu verzichten, so muss es aber dennoch auch mal etwas sein. Man sollte sich ja nicht selbst geißeln. Und wenn man halt eines Nachmittags Lust auf Kuchen hat und auch noch von der lieben Frau Tau von Superzisch inspiriert wird? Na dann backt man sich halt schnell einen. So geschehen letztens bei mir und dabei ist dieser Kuchen im Glas herausgekommen.

Kuchen im Glas 5

Das Rezept entstand also spontan aus dem was ich zu Hause hatte, und das war folgendes (für 3 Gläser Kuchen):

  • 1/8l Macadamia Milch
  • 2 Eier
  • 2 EL Speiseöl (ich habe nie Butter daheim – Öl tut’s da aber auch)
  • 1 TL Vanillezucker
  • 80g (Birken-)Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 200g Mehl (vielleicht waren es auch ein wenig mehr – hab’s leider vergessen abzuwiegen)
  • 1 Apfel kleingeschnitten

Ihr rührt einfach alles der Reihenfolge nach, bis auf den Apfel, zu einem noch leicht flüssigen Teig zusammen. Ich finde, dass Teige immer besser gelingen, wenn man eine Zutat nach der anderen verarbeitet – dadurch vermeidet man auch Klumpen. Wenn ihr am Ende den Eindruck habt, der Teig ist zu flüssig, dann gebt noch ein wenig mehr Mehl hinzu. Auch bezüglich der Süße könnt ihr natürlich individuell variieren.

Also, ihr seht schon: experimentieren war mal wieder an der Tagesordnung.

Am Ende hebt ihr den kleingeschnittenen Apfel noch unter und gießt den Teig in, am besten ausgefettete, Weckgläser. Macht die Gläser aber nur max. 2/3 voll, damit der Teig noch Platz zum Aufgehen hat. Und dann heißt es nur noch: ab in den Ofen damit; für 45 Minuten (nicht vergessen am Ende den Teigtest mit einer (Strick-)Nadel zu machen)

Das Praktische an Kuchen im Glas ist, dass ihr einfach nur einen Deckel draufmachen müsst und ihn so wie er ist ins Büro, zum Picknick oder ins Freibad mitnehmen könnt. Oder ihr macht es so wie ich und euch mit einem Buch auf der Couch gemütlich. Probiert so einen Kuchen im Glas einfach einmal aus und variiert das Rezept mit anderen Früchten oder Schokostücken.

Im Übrigen: wenn ihr euch wundert warum ich Macadamia Milch verwendet habe; abgesehen davon, weil ich sie daheim hatte: Eine Flüssigkeit als Basis für den Kuchen macht das Endergebnis einfach schön saftig. Natürlich könnt ihr auch Kuhmilch verwenden.

Kuchen im Glas 2 Kuchen im Glas 3 Kuchen im Glas 4 Kuchen im Glas 6

Das könnte dich auch noch interessieren

Leave a Comment