Home RezepteHauptspeisen Kürbis Birnen Ravioli

Kürbis Birnen Ravioli

by DO-ITeria

Auch dieses Jahr gibt es hier wieder ein Kürbis Rezept. Nachdem die Früchte und das Gemüse anscheinend auch ein wenig wegen den untypischen Wetterverhältnissen verwirrt sind, hatte eine Freundin bereits im August einen Kürbis an mich abzugeben; während wir gerade dabei waren die Birnen zu ernten. Und so ist eben diese köstliche Rezept entstanden: Kürbis Birnen Ravioli

Kürbis Birnen Ravioli

Diese Zutaten brauchst du:

für den Teig:

  • 300g Mehl
  • 1/8l Wasser (lauwarm)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Ei
  • 1 Briese Salz

für die Fülle:

  • 1/2 eines mittelgroßen Kürbis (ca. 500-600g Fruchtfleisch)
  • 1 Zwiebel
  • Wasser
  • 3 Birnen
  • 1/2 Becher Ricotta
  • geriebene Muskatnuss
  • Chiliflocken
  • Salz & Pfeffer

Die Mengen eignen sich für mindestens 4-5 Portionen.

Kürbis Birnen Ravioli

So geht’s:

Zuerst knetest du alle Zutaten für den Nudelteig zusammen. Wenn du eine Küchenmaschine besitzt kannst du diese einfach nebenher den Teig kneten lassen und dich so gleich der Fülle widmen. Sonst knete einmal den teig mit der Hand fertig und gib ihn dann in beiden Fällen für zumindest 1 Stunde abgedeckt in den Kühlschrank.

Für die Fülle schälst und zerkleinerst du den Kürbis. Ebenfalls schneidest du den Zwiebel und die Birnen klein. Die Zwiebel werden als erstes glasig angebraten. Dann fügst du die kleinen Kürbisstücke hinzu und lässt auch diese leicht anbraten. Nun leerst du so viel Wasser hinzu, dass der Kürbis gerade einmal bedeckt ist. Lass das ganze ca. eine halbe Stunde köcheln, bis der Kürbis so weich ist, dass du ihn mit einem Löffel zerdrücken kannst. Dann gibst du die Birnenstücke noch hinzu und würzt alles nach deinem Geschmack. Wenn du es nicht so scharf willst, kannst du zum Beispiel die Chiliflocken weglassen. Die Muskatnuss verleiht dem Ganzen eine leicht süß-nussige Note. Lass alles bei kleiner Flamme weiter köcheln, bis die Flüssigkeit soweit reduziert ist, dass die Fülle eine Brei-artige Konsistenz bekommen hat. Lass die Masse nun abkühlen und rühr dann erst den Ricotta unter.

Nun musst du nur noch den Pastateig ausrollen, an einer Stelle einen Teelöffel der Fülle platzieren und noch eine Schicht Teig drüber legen. Mithilfe eines Ravioli-Stempels kannst du nun deine Ravioli ausstechen.

Die Ravioli kochst du im Salzwasser ca. 5min gar und servierst sie mit zerlassener Butter sowie ein wenig Pfeffer aus der Mühle.

Kürbis Birnen Ravioli Kürbis Birnen Ravioli

Kürbis Birnen Ravioli
Author: Karin | DO-ITeria
Ingredients
  • 300g Mehl
  • 1/8l Wasser (lauwarm)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Ei
  • 1 Briese Salz
  • 1/2 eines mittelgroßen Kürbis (ca. 700g Fruchtfleisch)
  • 1 Zwiebel
  • Wasser
  • 3 Birnen
  • geriebene Muskatnuss
  • Chiliflocken
  • Salz & Pfeffe
Instructions
  1. Zuerst knetest du alle Zutaten für den Nudelteig zusammen und gibst ihn für ca. 1 Stunde abgedeckt in den Kühlschrank.
  2. Für die Fülle schälst und zerkleinerst du den Kürbis sowie den Zwiebel und die Birnen. Die Zwiebel werden als erstes glasig angebraten. Dann fügst du die kleinen Kürbisstücke hinzu und lässt auch diese leicht anbraten.
  3. Leer so viel Wasser hinzu, dass der Kürbis gerade einmal bedeckt ist und lass das ganze ca. eine halbe Stunde köcheln, bis der Kürbis so weich ist, dass du ihn mit einem Löffel zerdrücken kannst.
  4. Dann gibst du die Birnenstücke hinzu und würzt alles nach deinem Geschmack.
  5. Lass alles bei kleiner Flamme weiter köcheln, bis die Flüssigkeit soweit reduziert ist, dass die Fülle eine Brei-artige Konsistenz bekommen hat.
  6. Lass die Masse nun abkühlen und rühr dann erst den Ricotta unter.
  7. Nun musst du nur noch den Pastateig ausrollen, an einer Stelle einen Teelöffel der Fülle platzieren und noch eine Schicht Teig drüber legen. Mithilfe eines Ravioli-Stempels kannst du nun deine Ravioli ausstechen.
  8. Du kochst sie im Salzwasser ca. 5min und servierst sie mit zerlassener Butter.

Kürbis Birnen Ravioli

PIN ME:

Das könnte dich auch noch interessieren

2 comments

Alice Christina 24/09/2018 - 21:34

Irgendwie kann ich mir das mit Birne ja so gar nicht vorstellen. Umso mehr, interessiert mich das Rezept. Werde das definitiv ausprobieren 🙂 Bin schon gespannt, wie es schmecken wird 😉

Lieben Gruß,
❤ Alice von alicechristina.com
Alice Christina  auf Instagram

Reply
DO-ITeria 25/09/2018 - 11:13

Hallo Alica,
ich war mir ehrlich gesagt auch unsicher, aber das klappt super. Die Birne verleiht dem ganzen eine etwas süßliche Note.
Bin gespannt was du von meinem Versuch berichtest.
LG Karin

Reply

Leave a Comment