Home Rezepte Mummon Etikkakurkut – Omas Essiggurken

Mummon Etikkakurkut – Omas Essiggurken

03/03/2019

Schon in der Vergangenheit habe ich hier ja das ein oder andere Rezept aus meiner Kindheit mit euch geteilt, aber meine liebste kulinarische Erinnerung an meine finnische Oma bin ich euch noch schuldig geblieben. Und wenn jetzt wer glaub, dass hier das super komplizierte Zeug kommt, liegt total falsch. Dieses Rezept ist so mega einfach, dass es echt jedeR von euch hinbekommt. Denn es geht nichts über Omas selbst eingelegten Essiggurken – oder wie man auf finnisch sagen würde und um hier auch ein wenig Sprachunterricht anzubieten: “Mummon Etikkakurkut”

Zutaten:

  • 2-3 mittelgroße Gurken
  • 1/2 EL ganze gelbe Senfkörner
  • großer Bund Till
  • 100 ml Essig
  • 1/2 l Wasser
  • 300g Zucker
  • 50g Salz
  • Einmachgläser*

So geht’s:

Die Gurken in Scheiben schneiden und gemeinsam mit den Senfkörnern und dem Till in 2-3 große Einmachgläser* geben. Mische alle anderen Zutaten gut zusammen (so dass der Zucker sich auflöst) und leere die Flüssigkeit über die Gurken in die Gläser. Verschließe die Einmachgläser gut und bewahre sie an einem kühlen Ort auf. Nach spätestens ca. 1 Woche haben die Gurken den süßen Essig-Geschmack angenommen und eignen sich perfekt als Beilage, sind aber auch super köstlich im Burger. Du kannst sie auch in kleine Würfeln schneiden und als Relish genießen.

Merke dir dieses Rezept auf Pinterest:

*Affiliate Links: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen

Das könnte dich auch noch interessieren

10 comments

Chrissy 07/03/2019 - 9:46

Hallo, die eingelegten Gurken nach Omas finnischem Rezept hören sich super an. Wie lange sind die haltbar, wenn die einmal eingelegt sind? Hat deine Oma da was zu gesagt? Vielen Dank und liebe Grüße

Reply
DO-ITeria 07/03/2019 - 10:50

Hallo Chrissy,
an einem kühlen Ort – z.B. im Kühlschrank – halten die Gurken echt lange. Ich habe meine schon seit fast 2 Monaten dort stehen und sie sind immer noch gut. Sie sind mit der Zeit halt nicht mehr so knackig. Ich würde also empfehlen sie innerhalb eines Monats zu essen.
LG Karin

Reply
Susi 28/07/2019 - 15:13

Wie viel Prozent muss der Essig haben?
LG Susi

Reply
DO-ITeria 29/07/2019 - 11:01

Hallo Susi,
ich verwende einfach klassischen Tafelessig. Der sollte 5% haben.
LG Karin

Reply
Christine 11/08/2019 - 18:40

Juhu…manchmal bin ich etwas skeptisch mit Rezepten, aber habe es trotzdem ausprobiert! Und ich muss sagen..richtig richtig lecker..das wird ab jetzt öfters gemacht,Dankeschön!!!LG christine

Reply
DO-ITeria 12/08/2019 - 13:10

Aaahhh, Christine, du weißt ja gar nicht, wie sehr ich mich über dein Feedback freue. Das ist so lieb von dir. Und ich freue mich natürlich am meisten, dass du so viel Freude mit dem Rezept hast.
Alles Liebe,
Karin

Reply
Chrissy 06/09/2019 - 19:40

Hej Karin, ich habe das Rezept endlich probiert und was soll ich sagen? SUPER lecker! Machen wir jetzt immer im Sommer! Danke für das tolle Rezept!!! VG Chrissy

Reply
DO-ITeria 07/09/2019 - 20:24

Hey Chrissy! Super, das freut mich sehr!! LG Karin

Reply
Carmen 03/08/2020 - 10:22

Hallo dein Rezept hört sich gut an.
Kann ich den Zucker gegen Rohrzucker oder Xucker ersetzen.
Ich würde mich über eine Antwort freuen.
Danke

Reply
DO-ITeria 06/08/2020 - 22:21

Hallo Carmen!
Ja, das kannst du auf jeden Fall machen. Ich verwende auch hin und wieder Rohrzucker und das klappt super.
Viel Freude beim Nachmachen.
LG Karin

Reply

Leave a Comment