Home RezepteHauptspeisen nordische Fleischpiroggen

nordische Fleischpiroggen

04/04/2019

Ich kenne die in ganz Nordeuropa verbreiteten Fleischpiroggen insbesondere vom in Wien jährlich stattfindenden finnischen Weihnachtsbazar, wo es die mit Faschierten gefüllten Germteigtaschen früher immer gab. Ich schätze, dass es sie dort auch nicht mehr gibt, weil es doch immer nicht wenig Arbeit war hunderte an Fleischpiroggen herzustellen. Demnach habe ich sie schon sehr lange nicht gegessen. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich ein Rezept dafür in einem Buch*, das ich letzte Weihnachten geschenkt bekommen habe, gefunden habe. Das einzig “komische” daran war für mich, dass es nicht so wie ich es kannte, ein Germteig, sondern eher ein Mürbteig verwendet wurde. Und: die Teigtaschen wurden nicht in Öl, sondern im Backofen gebraten. Auch das kannte ich so nicht. Und deshalb wollte ich es unbedingt ausprobieren. Und so ist dann dieses adaptierte Rezept entstanden:

Zutaten:

  • 225g Butter
  • 75g Sauerrahm
  • 240g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Zwiebel
  • 2 Stangen Sellerie
  • 1 Karotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 gute Tasse gekochten Reis
  • 450g Rinderfaschiertes
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 220g geriebenen Käse (zB Emmentaler oder Cheddar)
  • Salz & Pfeffer zum Würzen

So machst du die nordischen Fleischpiroggen

Butter, Sauerrahm, Mehl und Salz zu einem glatten Teig kneten. Diesen in Frischhaltefolie gewickelt für min. 1 Stunde in den Kühlschrank geben.

In der Zwischenzeit Zwiebeln, Karotten und Stangenellerie klein schneiden und in einer Pfanne mit Öl anbraten. Den Knoblauch und den Reis hinzugeben, mit der Muskatnuss würzen und alles gut umrühren während es noch ein wenig anbrät. Nun das Faschierte unterrühren und alles so lange weiter braten bis das Fleisch nicht mehr rosa ist. Alles vom Herd nehmen und den geriebenen Käse unterrühren. Die Mischung abkühlen lassen und in den Kühlschrank geben.

Den Teig in 8 gleichgroße Portionen teilen und jeweils zu ca. 20cm großen Kreisen ausrollen. Einen großzügigen Löffel der Füllung in die Mitte geben und den Teig drüber klappen, so dass Halbkreise entstehen. Mithilfe einer Gabel den Teigrand gut zusammendrücken und mit den Zacken ein Muster in den Teigrand drücken. 2-3x mit der Gabel in die Piroggen stechen, so dass der Dampf während dem Backen entweichen kann.

Die Fleischpiroggen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und 30min im vorgheiztem Backofen bei 175°C backen. Vor dem Servieren sollten die Fleischpiroggen ca. 5min abkühlen.

Dazu passen Omas eingelegte Gurken, in kleine Stücke geschnitten und ein Sauerrahm-Dip (Sauerrahm mit Joghurt und Kräutern/Gewürzen anrühren).

Fazit: Ich fand diese Form der nordischen Fleischpiroggen schon auch sehr spannend, bevorzuge aber die Variante mit dem Germteig, die in Öl rausgebacken werden. Ich werde mich diesbezüglich noch um ein Rezepot umhören und euch dann berichten.

Dieses Rezept auf Pinterest merken:

*Affiliate Links: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen

Das könnte dich auch noch interessieren

2 comments

Milena 07/04/2019 - 16:29

woo, es sieht total lecker aus! 🙂

ich war auf der Suche nach etwas feinem für nächste Woche und ich bin sehr froh, dass ich deinen Blog gefunden habe, vielen Dank für die leckere Rezepte, ich werde ein paar ausprobieren!

LG

M.

Reply
DO-ITeria 08/04/2019 - 15:54

Hallo M!
Wie schön – freu mich wenn du dann berichtest! Viel Erfolg beim Kochen!
LG Karin

Reply

Leave a Comment