Home Rezepte Erdbeer-Cremetorte mit Leinsamenboden und Fliederspiegel

Erdbeer-Cremetorte mit Leinsamenboden und Fliederspiegel

05/07/2018

Also, dieses Rezept war ein absolutes Experiment von mir und es ist wirklich mega genial geworden. Jetzt klingt der Name schon recht kompliziert, aber so schwer ist es wirklich nicht. Die paar wenigen Tricks, die ihr wissen musst erklär ich euch in diesem Beitrag. So steht ganz sicher nichts zwischen euch und eurer Erdbeer-Cremetorte mit Leinsamenboden und Fliederspiegel.

Zutaten:

für den Tortenboden:

  • 4Eier
  • 160g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 220g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 80g Leinsaat geschrotet

für die Creme:

 für den Fliederspiegel:

So geht’s:

Zuerst den Tortenboden vorbereiten. Hierfür die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker sowie der Prise Salz so richtig schaumig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver hineinsieben und unterrühren. Am Schluss noch das Leinsaat unterrühren. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und bei 180° 20min backen.

Während der Tortenboden auskühlt könnt ihr die Creme vorbereiten. Dafür die Milch erwärmen und den Vanillezucker, den Limettensaft sowie den Sirup hinzugeben. In der Flüssigkeit die (nach Anleitung) aufgeweichten Gelierblätter auflösen. Nun noch den Topfen unterrühren und sobald die Creme anfängt zu stocken verarbeiten.

Dafür den ausgekühlten Tortenboden horizontal teilen. Den unteren Teil des Bodens wieder in die Springform legen und die Hälfte der Creme darauf verteilen. Den zweiten Tortenboden darauflegen und die restliche Creme verteilen. Nun schon die zuvor halbierten Erdbeeren auf der Torte verteilen. Das Ganze jetzt in den Kühlschrank zum Aushärten der Creme geben.

Nach ca. 1 Stunde kann dann auch schon der letzte Schritt – der Fliederspiegel – gemacht werden. Hierfür die (nach Anleitung eingeweichten) Gelierblätter im erwärmten Fliedersirup (ihr könnt jeden anderen Sirup auch nehmen) auflösen. Sobald die Flüssigkeit leichte geleeartige Konsistenz bekommt diese über der Torte verteilen. Dabei zuerst nur tröpfchenweise auf den Erdbeeren verteilen und aushärten lassen. Wenn ihr den Sirup nämlich auf einmal drauf leert zerstört ihr die Cremeschicht.

Die fertige Torte noch einmal im Kühlschrank kalt stellen – am besten über Nacht.

Erdbeer-Cremetorte mit Leinsamenboden und Fliederspiegel
Author: Karin | DO-ITeria
Prep time:
Total time:
Ingredients
  • 4Eier
  • 160g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 220g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 80g Leinsaat geschrotet
  • 250 ml Milch
  • 1 Pk Vanillezucker
  • Saft einer 1/2 Limette
  • 75ml Fliedersirup
  • 6 Blätter Geliermittel
  • 2 Pk (à 250g) Topfen (Quark)
  • 900ml Fliedersirup
  • 12 Blätter Geliermittel
  • Erdbeeren
Instructions
  1. Für den Tortenboden die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker sowie der Prise Salz so richtig schaumig schlagen.
  2. Das Mehl mit dem Backpulver hineinsieben und unterrühren.
  3. Am Schluss noch das Leinsaat unterrühren.
  4. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und bei 180° 20min backen.
  5. Während der Tortenboden auskühlt die Creme vorbereiten indem ihr die Milch erwärmt und den Vanillezucker, den Limettensaft sowie den Sirup hinzugebt.
  6. In der Flüssigkeit die (nach Anleitung) aufgeweichten Gelierblätter auflösen.
  7. Nun noch den Topfen unterrühren und sobald die Creme anfängt zu stocken verarbeiten.
  8. Dafür den ausgekühlten Tortenboden horizontal teilen.
  9. Den unteren Teil des Bodens wieder in die Springform legen und die Hälfte der Creme darauf verteilen.
  10. Den zweiten Tortenboden darauflegen und die restliche Creme verteilen.
  11. Nun schon die halbierten Erdbeeren auf der Torte verteilen.
  12. Das Ganze ca. 1 Stunde in den Kühlschrank zum Aushärten der Creme geben.
  13. Für den Fliederspiegel die (nach Anleitung eingeweichten) Gelierblätter im erwärmten Fliedersirup auflösen. Sobald die Flüssigkeit leichte geleeartige Konsistenz bekommt diese über der Torte verteilen.
  14. Die fertige Torte noch einmal im Kühlschrank kalt stellen – am besten über Nacht.


PIN IT:

Möchtest du dieses Rezept auf Pinterest merken, dann verwende gerne diese Grafik:

Das könnte dich auch noch interessieren

Leave a Comment