Home RezepteHauptspeisen Pulled Chicken Sandwich mit Cole Slaw

Pulled Chicken Sandwich mit Cole Slaw

05/09/2019

Das Rezept für Pulled Pork war schon mega gut, aber mich hat ein wenig die länge der Dauer, bis es fertig war abgehalten es öfters mal zu kochen. also, habe ich mich gefragt ob es eine schnellere alternative gäbe und so bin ich auf das gute alte Hühnchen gekommen. Und so entstand dieses ur leckere Pulled Chicken Sandwich mit Cole Slaw. Wenn du jetzt genauso viel Lust darauf hast, kannst du es mit diesem Rezept nachkochen. Die Zubereitungszeit beläuft sich auf nicht einmal einer Stunde.

Zutaten für das Pulled Chicken:

  • 800g Hühnerkeulen
  • 2 Hühnersuppenwürfel in Wasser aufgelöst
  • 1/2l Wasser
  • 1 TL Kümmel
  • 1/2 TL Chilli Flocken
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Salz
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 4 EL Essig
  • ofenfeste Form*

Zutaten für den Cole Slaw

  • 1/2 Weißkraut-Kopf
  • 3-4 Karotten
  • 1 TL Salz
  • 1,5 Becher Sauerrahm
  • 2-3 EL Mayonnaise
  • 2-3 EL Essig
  • 1 EL Zucker
  • 1 Schuss Zitronensaft
  • Vierkantreibe*

zusätzlich für das Sandwich

  • Weißbrot
  • Barbecue Sauce oder Ketchup nach Geschmack

So bereitest du dein Pulled Chicken Sandwich zu:

Zuerst mischst du alle Zutaten für das Pulled Chicken zusammen; gibst die Hühnerkeulen in eine ofenfeste Form und gießt die Flüssigkeit darüber. Nun gibst du das Huhn für ca. 45min bei 180 Grad in den Ofen. Alternativ kannst du es auch in einem zugedeckten Topf köcheln lassen. Egal wo, es ist dann fertig, wenn sich das Hühnerfleisch super einfach von den Knochen lösen und mit 2 Gabeln zerkleinern lässt. Die über gebliebene Marinade lässt du auf dem Herd am besten noch mal aufköcheln. Sobald diese sich bis auf ca. die Hälfte reduziert hat, kannst du das Hühnerfleisch wieder hinzufügen. Es kann nun entweder warm weiterverarbeitet werden; aber auch kalt eignet es sich als Sandwich-Fülle.

Für den Cole Slaw raspelst du das Kraut klein; genauso wie die geschälten Karotten. Dem Kraut fügst du ca. 1 TL Salz hinzu und lässt es ca. 1 halbe Stunde lang ziehen. Den Karotten fügst du die restlichen Zutaten hinzu. Sobald das Kraut genügend gezogen ist, drückst du die ausgetretene Flüssigkeit ordentlich aus und gibst das Kraut zum Karottengemisch. Den Cole Slaw kannst du gleich essen; es empfiehlt sich aber diesen min 2-3 Stunden im Kühlschrank ziehen zu lassen. In Summe hält der Krautsalat sogar mindestens eine Woche.

Sobald beide Komponenten fertig sind kannst du das Sandwich damit füllen. Dazu passt auch super eine Barbecue Sauce oder Ketchup. Darauf habe ich jetzt verzichtet, weil es auch so ur gut war.

*Affiliate Links: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen

Das könnte dich auch noch interessieren

6 comments

Claudia 06/09/2019 - 0:38

OOOH, WOW. Wie mega lecker das aussieht. Unbedingt ausprobieren am Wochenende 🙂 Cole Slow wollte ich eh mal machen, von daher passt das Rezept perfekt.

LG

Reply
DO-ITeria 07/09/2019 - 20:25

Ah wie cool! Berichte mit unbedingt wie es dir geschmeckt hat 🙂

Reply
Claudia 07/09/2019 - 21:38

Wir hatten es für heute vorgesehen, aber kein Kraut bekommen 🙁
Aber sobald es auf unserem Teller gelandet ist, werde ich auf jeden Fall berichten. 🙂

Reply
DO-ITeria 07/09/2019 - 21:40

Ach, schade! Aber ich bin auf jeden Fall weiterhin gespannt! 🙂

Reply
Jo 18/05/2020 - 19:11

Funktioniert auch wunderbar mit Hähnchenbrust! Hab es heute ausprobiert, sehr lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept! 🙂

Reply
DO-ITeria 19/05/2020 - 17:10

Hallo Jo!
Super, das freut mich sehr, dass es bei dir so super geklappt hat! Ich liebe dieses Rezept auch sehr!
LG Karin

Reply

Leave a Comment